Landwirtschaft (Erdgeschoss, Saal I)

n diesem Raum sind die wichtigsten landwirtschaftlichen Geräte ausgestellt: der mittelalterliche Häufelpflug, der Rahmenhäufelpflug Pflüge mit doppelltem Handgriff, eine Ringelwalze, zwei Grubber.

Weiterlesen...

Töpferhandwerk (Erdgeschoss, Saal IV)

Das Töpferhandwerk hat in der Kaschubei schon lange Tradition und ist hier seit 3.500 Jahren bekannt: Mit der Entwicklung der In-dustrie wurden die alten keramischen Volkswerkstätten liauidiert wegen der grossen Zahl der Industriewaren, die die Konkurrenz für das Handwerk wurden.

Weiterlesen...

Volkskunst (Stock, Saal I)

In diesem Saal besichtigen wir die traditionelle Volkskunst der Kaschubei Hier zeigen wir die schönsten und die reichsten Kollek-tionen des Museums: die Frauenhauben aus Goldbrokat "zlotoglowie", die Handstickereien, die auf dem Gfas gemalten ßilder und die Bildhauerkunst.

Weiterlesen...

Heiratsgut der Frau (Stock, Saal II)

In diesem Saal zeigen wir das Hausger~it aus der zweiten Fläffte des XIX Jahrhunderts und dem Anfang des XX Jahrhunderts. Hier präsentieren wir vor allem die bemalten Möbel, wie Mitgiftkasten, die verziert sind mit Malornamentik, in denen Pflanzenmotive über-wiegen, wie: Rosen, Tulpen, Gänseblümchen, Granatobst und Ähren, die als Sträusse komponiert worden oder aus den Körben heraus-wachsen.

Weiterlesen...

Kaschubischen Stube (Stock, Saal III)

In der kaschubischen Stube präsentieren wir die Möbel, die unter dem Einfluss der städtischen Mode mit und ohne ~ Ornamentik her-gestellt wurden. Das sind verschiedene Arten: wie Bettgestell "szla-bang'', Bänkchen, Tische und Schemel.

Weiterlesen...

Ausstellung Muzeum Kaszubskie

Unser Museum Exponate sind in sieben Messehallen des Hauptgebäudes präsentiert. Im Erdgeschoss werden die Besucher zu den Gästen die grundlegenden Objekte im Zusammenhang mit den Aktivitäten der lokalen Bevölkerung ausgesetzt ist, auf der ersten Etage, während die vorliegenden kaschubischen Volkskunst Kreationen. Die Hauptaktivitäten waren die kaschubischen Bevölkerung, Landwirtschaft und Fischerei. Dies wurde demnach wie folgt präsentiert reflektiert unseren Shows. Juwelen unserer Gebäude kommen in einer großen Mehrheit des neunzehnten Jahrhunderts.

Hauswirtschaft (Erdgeschoss, Saal II)

In dem Raum zeigen wir die Einrichtungen, die zur Aufbewah-rung, zum Messen und zum Transport von landwirtchaftlichen Erzeug-nissen dienten. Dazu gehören Messgeräte, Scheffel, wie auch Körbe aus Wurzel geflochten. Ausserdem befinden sich hier auch Vorrich-tungen zur Verarbeitung von Korn, wie ein Handstösser zum Schälen von Korn zu Grütze und Drehmohlgänge.

Weiterlesen...

Fischfang (Erdgeschoss, Saal III)

Die Fischfang gehörte neben der Landwirtschaft zu den Haupt-arbeiten der Kaschuben. In diesem Saal haben wir das Handwerks-zeug und die Hilfsgeräte, die man beim Fischfang auf dem See benutzte, untergebracht. Es handelt sich z.B. um die vielzahnigen Fischgabeln zum Fischstechen, ein Lämpchen zum Heranlocken der Fische mit Licht, eine Runge, Setznetze, Reusen, Hängenetze und ein Schleppnetz "klepa'' mit Flössen, Senkloten und aus Wurzelr. geflochtenen Tauen.

Weiterlesen...

Der erste Stock (Stock, Durchgang)

An den Wänden der Treppe sind Fotos der kaschubischen Land-schaft. Im Korridor zeigen wir Exponate von Jahresbräuchen, wie Spielzeuge und musikalische Instrumente. Die beweglichen Spielzeuge "tracze", die eine Art von Reibungs-spielzeug sind, wurden auf den Dächern der kaschubischen Häuser aufgestellt und durch den Wind bewegt.

Weiterlesen...

Muzeum Kaszubskie im. Franciszka Tredera w Kartuzach
Copyright © 2012

Design und Konstruktion: Projekt i realizacja: StudioArt.biz